Klausur Immunbiologie WS 18/19 (Gedächtnisprotokoll)

Neue Klausur melden offene Fragen (inhaltlich) Aktive und passive Immunisierung vergleichen Chromatin-Immunpräzipitation erklären Extravasation erklären 2 Fluorochrome überlappen in Spektraldetektion … was macht man? Paratop, Epitop, Antigen Begriffsklärung Nekrose: Sinn dahinter erklären Phagozytierende Zellen nennen PAMP’s: erklären und 2 Beispiele

Biodidaktik Klausur 2018

„Naturwissenschaftliche Bildung ermöglicht dem Individuum eine aktive Teilhabe an gesellschaftlicher Kommunikation und Meinungsbildung über technische Entwicklung und naturwissenschaftliche Forschung und ist deshalb wesentlicher Bestandteil von Allgemeinbildung.“Mit dem Erwerb des Mittleren Schulabschlusses sollen die Schülerinnen und Schüler über naturwissenschaftliche Kompetenzen im

Tierphysiologie Klausur Lehramt März 2016

Multiple Choise-Klausur auf Ankreuzbogen. Die hier gegebenen Antworten wurden weder auf Richtigkeit geprüft, noch kann dafür eine Garantie übernommen werden. Auch fehlen, aufgrund der Zuliefung, die weiteren Auswahlantworten. Sinneszellen mit phasischen Antwortverhalten kodieren Eingangsreize: – bei zeitlicher Veränderung des Reizes

Klausur Biologiedidaktik 2014

Dozent: Fr. Prof. Retzlaff-Fürst Neue Klausur melden Ergänzen Sie die Tabelle Behaviorismus Kognitivismus Konstruktivismus Entstehung Lernparadigma Lehrer ist … Lernziel Ergänzen Sie die foglende Übersicht! Übersicht fehlt, Inhalt: Ziele, Art, Abstraktion, Dimensionen der Selbstverweiktlichung, und weitere Untergliederung(en) Definieren Sie den

Tierphysiologie Klausur März 2014

übermittelte Klausur ohne Nennung der richtigen Antworten (aber inkl. der Multiple-Choise-Antworten) Neue Klausur melden Welche Oberflächenvergrößerung des Dünndarms ermöglichen u.a. entsprechende Resorptionsvorgänge? (2x) Kerkring-Falten, Zotten, Mikrovilli Quer- und Längsfalten, Mikrovilli Darmzotten und Mikrovilli Mikrovilli Darmzotten Woraus besteht das intrinsische Darmnervensystem?

Tierphysiologie LA März 2015 inkl. Lösung (ungeprüft)

übermittelte Klausur mit ungeprüften Antworten (Nennung der richtigen Multiple-Choise-Antwort) Werden Fehler gefunden, bitte melden. Neue Klausur melden adäquater Reiz= – größte Empfindlichkeit (x kleinster Reiz)   Sinneszellen mit phasischen Antwortverhalten kodieren Eingangsreize: – bei zeitlicher Veränderung des Reizes   Warum

Biochemie-Klausur SS 2018

Dozent: Prof Piechulla Welche Co-Faktoren (Co-Enzyme oder prosthetische Gruppen) oder funktionelle Aminosäuren werden von den folgenden Enzymen/ Enzym- bzw. Proteinkomplexen für ihre katalytische Aktivität benötigt? Lysin TPP NADH Cystein PLP Biotin Schreiben Sie die Strukturformel des Tripeptids „Methionin-Tyrosin-Aspartat“ vom N-terminalen

Klausur Evolution und Stammesgeschichte WS 2016/17

Dozent: Prof. Richter, Prof. Porembski Teil Botanik Grünalgen sind die Vorfahren der Landpflanzen. Welche Evidenzen gibt es für diese Aussage? (3P) (SP) Welche Anpassungen ermöglichen den ersten Landpflanzen das Überleben auf dem Festland (mindestens 3)? (3P) In welcher erdgeschichtlichen Epoche

Pflanzenphysiologie – Klausur WS17/18

Dozent: Prof. Bauwe Transgene kann man in Pflanzenmaterial leicht durch PCR nachweisen. Welche Komponenten benötigt man? Gleichung Verdünnungsfaktor + Berechnung! Was ist der Lichtkompensationspunkt? P/I-Kurve + Lichtkompensationspunkt zeichnen. Was unterscheidet Halo- von Glykophyten? Welchen Na+-Gehalt haben sie? (Keine genauen Zahlen,