Biochemie Klausur 2015

Dozent: Prof. Piechulla Nenne alle Intermediate der Glykolyse in Reihenfolge. Warum ist GAPDH essentiell für den nächsten Energie gewinnenden Schritt? Zeichne das Tripeptid Tyrosin-Cystein-Lysin vom N-terminalen zum C-terminalen Ende. Glucose-6-phosphat, Acetyl-CoA, Glutamat kommen in welchen Stoffwechselvorgängen als Ausgangsstoffe vor? Je

Ökologie Klausur für modularisiertes Lehramt WS 15/16

Dauer: 45min Ökologie für modularisiertes Lehramt Aus welchen Komponenten besteht ein „Minimalökosystem“? (Handyskizze mit Benennung der Komponenten genügt) (4) Wie werden Umweltfaktoren hinsichtlich ihrer Quelle eingeteilt? (5) In welche Gruppen lassen sich Anpassungsmechanismen von Organismen einteilen? Wodurch sind diese Gruppen

Biochemie Klausur SoSe 2013

Zeichnen Sie das aus 3 Aminosäuren bestehende Peptid Asparagin-Tyrosin-Arganin (mit Strukturformel) Nennen Sie die für die Bildung der unten aufgeführten Produkte/Verbindungen notwendige funktionelle Gruppen: Halbacetal Thioester Schiffsche Base Carbonsäureanhydrid Aldol Zeichnen Sie die Strukturformel folgender Verbindungen: Fructose-1,6-biphosphat, Phosphoenolpyruvat, Succinat, Malat,

Modulprüfung Tierphysiologie 2009

Leitgeschwindigkeit der Tiere sortieren, beginnen Sie mit dem schnellsten. a) Mensch, b)Tintenfisch, c) Frosch, d) Fisch Cytoskelettfilamente nennen, die die Melanosomenbewegungen in Fischschuppe vermitteln Differenzialblutbild Ursachen für erhöhten Wert von basophilen Granulozyten im Blut? Besonderheit Herzaktionspotential & Vergleich mit Skelettmuskulatur.

Humanbiologie – Fragenkatalog Klausurfragen

Dozent: Dr. Bastrop Beschreiben Sie den Aufbau und erklären sie den/die Unterschiede zwischen gap- & tight-junctions! Nennen Sie Beispiele für das Vorkommen und die Bedeutung dieser Zell-Zell-Kontakte. Charakterisieren Sie sämtliche Gewebearten (zeichnen)! Nennen Sie die Gewebeformen. Beschreiben Sie eingehend den

Humanbiologie-Klausur #2

Dozent: Dr. Bastrop Nenne Gewebearten (Bau und Funktion des Bindegewebes eingehender erklären). Quergestreifte Skelettmuskulatur – Aufbau schildern , Nerv-Muskel-Kopplung, Aufgabe von weißer und roter quergestreifter Skelettmuskulatur. Mitose und Meiose beschreiben und Unterschiede aufzeigen. Entwicklung der Zygote bis zum 3. Keimblatt

Tierphysiologie – Klausur SS 2012

Dozent: Dr. Bastrop Beschreiben und skizzieren Sie die Grundlagen des Membranruhepotentials (Membraneigenschaften, ATPasen, beteiligte Ionen, Verteilung innen und außen, Ionenkanäle und dessen Öffnungszustand). Wie hoch ist etwas das Membranruhepotential eines Neurons? (10P) Beschreiben Sie die Aufbau der Riechschleimhaut (Sinneszellen, Lokalisation).