Feuer Wasser Erde Luft

Dieses Spiel ist eigentlich wie die Tierpantomime, aber während man bei dieser steht und eben schweigend spielt, wird bei diesem Spiel umhergelaufen und es darf lauthals gelacht und agiert werden. Das macht das Spiel für bewegungsfreudige Klassen und Gruppen viel interessanter. Außerdem müssen sich die Teilnehmer etwas mehr konzentrieren, da sie ja trotzdem auf die Kommandos reagieren müssen.

  • Zeit/Dauer: ca. 10 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: leicht bis schwer (hängt von den darzustellenden Begriffen ab)
  • Tempo: gering

Ort

draußen & drinnen (geht es zu Not auch, ist aber wegen des Platzbedarfs ungleich schwieriger)

benötigtes Material

keines

Durchführung

Zu den jeweiligen Begriffen werden zu Beginn die dazugehörigen Bewegungsfolgen kurz besprochen und in ein paar Proberunden geübt. Dann verteilen sich die Teilnehmer im Raum und laufen auf das Kommando “Laufen” frei durcheinander. Sobald das erste Tier oder der erste Begriff ausgerufen wird, sollen alle Kinder so schnell wie möglich reagieren. Wer als Letztes reagiert oder sogar gar nichts darstellt oder etwas völlig falsches anbietet, hat verloren und scheidet aus. Gewonnen hat, wer als Letztes übrig bleibt. Nach jedem erfolgreich abgeschlossenen Kommando wird wieder umher weitergelaufen.

einige Beispielbegriffe für das Spiel Feuer Wasser Erde Luft:

  • Wasser – auf etwas draufklettern (Bank, Stuhl, Kante,…)
  • Erde – hinsetzten/ -hocken/ -legen
  • Eis  – erstarren
  • Regen – Hände über dem Kopf zum Dach falten
  • Schmetterling – fliegen – schlagen mit den Flügeln – leicht, grazil
  • Adler – fliegen – schlagen mit den Flügeln – angriffslustig/rauer/ruppiger
  • Ente – im Entengang watscheln
  • Floh – springen, aus der Hocke, weite Sprünge
  • Regenwurm – über den Boden kriechen
  • Schlange – über den Boden schlängeln
  • Frosch – hüpfen
  • Mücke – klein, fliegen, hohes Summen & stechen
  • Krebs – im Krebsgang weitergehen
  • Wasserfloh (Daphnien) – schlagen mit den “Ruderantennen”
  • Rückenschwimmer
  • Elefant
  • Affe
  • Löwe
  • Chamäleon – “komisch” gucken, Farbe wechseln (Jacke oder Pullover ausziehen)

Was steckt dahinter (Lernziel)?

Bei dem Spiel Feuer-Wasser-Erde-Luft wird hauptsächlich die Konzentration der Teilnehmer gefordert und gefördert, aber auch die psychomotorischen Fähigkeiten kommen nicht zu kurz. Denn es wird von den Teilnehmern Vielfältiges verlangt, so müssen sie nicht nur die ausgewählten Tiere und Begriffe wieder den richtigen Bewegungsabläufen und Figuren zuordnen, sondern auch noch in der Bewgung zuhören und schneller sein als der Rest. Und all das, während sie ihren Bewegungsdrang “ausleben” und darauf aufpassen, dass die anderen nicht schummeln und stehen bleiben.

Varianten/Erweiterungen

  • Die Erfahrung zeigt, dass die Proberunden zu Beginn von Feuer-Wasser-Erde enorm wichtig sind, da es sonst auf Seiten der zu erst ausgeschiedenen Teilnehmer sehr schnell zu Unmut kommt.
  • Das Spiel kann je nach Anzahl und Auswahl der Begriffe sehr stark variiert und abgewandelt werden, dadurch stehen auch eine ganze Reihe Möglichkeiten zur Binnendifferenzierung zur Verfügung.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3,75 bei 4 Bewertung(en))
Loading...

Eine Anmerkung zu “Feuer Wasser Erde Luft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.