Botanik – Cytologie-Test WS 00/01

Wer noch Klausuren hat und diese “loswerden” möchte, der nutze doch bitte einfach die Kommentarfunktion dieser Webseite oder schreibe eine Email an kontakt [ät] biologie-wissen [Punkt] info.

Zum Originalbeitrag: Botanik – Cytologie-Test WS 01/02 | Biologie-Wissen.info auf www.biologie-wissen.info
Gruppe B

  1. Zu dem Reich der Prokaryoten gehören folgende Organismengruppen:
  2. Zu dem Reich der Eukaryoten gehören folgende Organismengruppen:
  3. Die schematische Abbildung zeigt eine Tier- oder Pflanzenzelle? Zutreffendes bitte unterstreichen!
    Bitte beschriften Sie an den Strichen die Organellen. 

    Cytologie oder Zellbiologie befasst sich mit den Bestandteilen und Abläufen in Zellen.
    Die Zelle und ihre Organellen
  4. Unter einem Kernäquivalent versteht man
    1. den Zellkern von Viren,
    2. einen Zellkern ohne Kernhülle,
    3. einen amorphen Bereich in dem Zelltyp ___________, der die Erbinformation in Form der DNA enthält.
  5. Die Vakuole der Pflanzenzelle hat im Wesentlichen folgende Funktionen (3):
    1. ___________,
    2. ___________,
    3. ___________.
  6. Die chemischen Bestandteile von Membranen sind (2)?
  7. Ribosomen sind a) Ribonucleoporteidpatikel, b) Ort der AS-Synthese, c) aus DNA und Proteinen
    aufgebaut?
  8. Chromosomen sind
    1. Zellstrukturen aus Nucleinsäuren und Proteinen
    2. pigmenthaltige Partikel,
    3. Träger der Erbinformation?
  9. Chemische Bausteine der pflanzlichen Zellwand sind
    1. Aminosäuren und Kohlenhydrate,
    2. Cellulose, Protopektin, Hemicellulose und Glykoprodeide,
    3. Murein und Chitin?
  10. Das Speicherkohlenhydrat Stärke wird grundsätzlich in ______________ (Organell) gebildet. Die
    Primärstärke (Assimilationsstärke) in den ______________, die Sekundärstärke (Speicherstärke) in
    den ______________ der Speicherorgane.
  11. Der Lichtprozess der Photosynthese ist in der Pflanzenzelle auf folgenden Strukturen lokalisiert: Organell:
  12. ____________ Struktur innerhalb des Organells ______________. Der Dunkelprozess der Photosynthese…: Organell: ___________ Struktur: _____________
  13. Die ATP-Bildung in der Photosynthese wird nach der Theorie der ________________ erklärt. Der
    Transport von ___________ durch die Photoelektronentransportkette bewirkt den Aufbau eines
    ___________ Gradienten. Beim Aufbau dieses Gradienten durch ___________ (Name des Enzyms)
    wird Energie frei, die für die ATP-Bildung genutzt wird.
  14. Woher stammt der Sauerstoff, welcher als Nebenprodukt bei der Photosynthese entsteht?
    1. aus CO2?
    2. aus H2O?
    3. aus CO2 und H2O?
  15. Was verstehen Sie unter Photorespiration:
    1. Eine Form der Atmung, die auch im Licht stattfindet.
    2. Einen 2. Weg der Kohlenstofffixierung.
    3. Einen Nebenprozess der Photosynthese, der Sauerstoff verbraucht und Kohlenstoffdioxid liefert, aber keine _________ liefert.
  16. Die Abbildung zeigt die Blattanatomie von Pflanzen, die einen besonderen Kohlenstofffixierungsmechanismus
    haben. Welche Bezeichnung trägt diese Anatomie? __________________. Die Pflanzen
    werden dem C-Fixierungsmechanismus entsprechend als ____-Pflanzen bezeichnet. Bitte beschriften
    Sie die Abbildung! Abbildung fehlt ..
  17. Welche Organellen der pflanzlichen Zelle gehören zum Endomembransystem (4)?
  18. Nennen Sie die Stoffe, die aus dem Zellkern durch die ___________ (Struktur) a) ins Cytoplasma (3)
    bzw. aus dem Cytoplasma b) in den Kern (2) transportiert werden!
  19. Wie heißt die spezifische Struktur, in der die Cellulosemoleküle in der pflanzlichen Zellwand angeordnet
    sind?
  20. Peroxisomen gehören zu der Organellengruppe der _____________ (Sammelbegriff). Die Bezeichnung
    „Peroxisom“ ist abgeleitet von ____________ (chemische Verbindung), welches in diesen Organellen
    gebildet wird. Es handelt sich um das Organell, welches in Zusammenarbeit mit Chloroplasten
    und Mitochondrien einen Nebenweg der Photosynthese, die ______________ ausführt.
  21. Aleuronkörner dienen der Pflanze als _____________________.
  22. Welche strukturellen Möglichkeiten haben Pflanzen, die Wasserverluste durch Transpiration zu minimieren?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne leider noch keine Bewertung erhalten
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.