wichtige Summenformeln während der Chemiekurse

wichtige Summenformeln während der Chemiekurse

Chemie ist nicht gerade einfach und vor allem sehr komplex, aber es ist neben Mathe und Physik einer der Grundpfeiler der Biologie. Also müssen auch alle Biologiestudenten (Diplom-, Bachelor-, Master- und Lehramtsstudenten) durch eine Vielzahl von Chemievorlesungen und Praktika. Dabei tauchen immer wieder die gleichen Formeln für Verbindungen und Stoffe auf und es ist enorm hilfreich, wenn man diese Formeln kennt, nicht nur für das Bestehen der Prüfungen.
Mehr lesen

Griechische Zahlen und physikalische Abkürzungen

Griechische Zahlen und physikalische Abkürzungen

Griechische Zahlen und Zahlwörter werden an vielen stellen im täglichen Lebens ganz selbstverständlich verwendet. In den Naturwissenschaften noch viel mehr, da kann es nicht schaden, wenn man die Vorsilben oder Größen von Einheiten kennt, denn dann erklären sich viele Begriffe und/oder Zusammenhänge in den Naturwissenschaften (Biologie, Chemie, Physik) beinahe von selbst. Deshalb hier nun eine kleine Auswahl griechischer Zahlwörter (bzw. Vorsilben) sowie einige wichtige Konstanten und SI-Einheiten, die häufig in den Naturwissenschaften verwendet werden.

Griechische Zahlen und physikalische Abkürzungen
Quelle: geralt bei https://pixabay.com/de/mathematik-zahlen-rechnen-schule-936697/

griechische Zahlwörter | SI-Einheiten | physikalische Konstanten

Griechische Zahlen und Zahlwörter

einfache Zahlen Multiplikationszahlen
ein- mono-
zwei- di- zweimal dis
drei- tri- dreimal tris
vier- tetra- viermal tetrakis
fünf- penta- fünfmal pentakis
sechs- hexa- sechsmal hexakis
sieben- hepta- siebenmal heptakis
acht- okta- achtmal oktakis
neun- ennea- neunmal enneakis
zehn- deka- zehnmal dekakis
elf- hendeka- elfmal hendekakis
zwölf- dodeka- zwölfmal dodekakis

Übrigens verhält es im Lateinischen sehr ähnlich, auch diese Vorsielben werden heute häufig benutzt, ohne dass es einem bewusst ist, dementsprechend helfen auch hier wieder leichte Fremdsprachenkenntnisse:

    1. prim…, unus/a/um, (simplex)
    2. sekund…, bi…, duo/ae/o…, (duplex)
    3. tert…, tri…, tres/es/ia…
    4. quart…
    5. quint
    6. sext…
    7. sept…
    8. okt…
    9. non…
    10. dezi

SI-Basiseinheiten (DIN 1301)

Basisgröße Basiseinheit (Zeichen) Definition
Länge Meter (m) Länge der Strecke, die Licht im Vakuum in der Zeit von 1/299.792.458 Sekunden durchläuft.
Masse Kilogramm (kg) Masse gleich der Masse des internationalen Kilogrammprototyps.
Zeit Sekunde (s) Das 9.192.631.770-fache der Periodendauer der Strahlung, die beim Übergang zwischen den beiden Hyperfeinstrukturniveaus des Grundzustandes von Atomen des Nuklids 133Cs entsprechenden Strahlung.
elektrische Stromstärke Ampere (A) Stärke eines konstanten elektrischen Stromes, der, durch zwei parallele, geradlinige, unendlich lange und im Vakuum im Abstand von 1 Meter voneinander angeordnete Leiter von vernachlässigbar kleinem, kreisförmigem Querschnitt fließend, zwischen diesen Leitern je 1 Meter Leiterlänge die Kraft 2 · 10-7 Newton hervorrufen würde.
Thermodynamische Temperatur Kelvin (K) Der 273,16. Teil der thermodynamischen Temperatur des Tripelpunktes des Wassers.
Lichtstärke Candela (cd) Die Lichtstärke in einer bestimmten Richtung einer Strahlungsquelle, die monochromatische Strahlung der Frequenz 540 · 1012 Hz aussendet und deren Strahlstärke in dieser Richtung (1/683) Watt durch Steradiant (räumlicher Winkel) beträgt.
Stoffmenge Mol (mol) Die Stoffmenge eines Systems, das aus ebensoviel Einzelteilchen besteht, wie Atome in 0,012 kg des Kohlenstoffnuklids 12C enthalten sind.

griechische Zahlwörter | SI-Einheiten | physikalische Konstanten

Physikalische Konstanten

Größe Symbol Zahlenwert Einheit
atomare Masseneinheit u 1,66054 · 10-27 kg
Avogadro-Konstante NA, L 6,0221367 · 1023 mol-1
Boltzmann-Konstante, Loschmidt-Zahl (Entropie) k 1,380658 · 10-23 J · K-1
elektrische Feldkonstante ε0 8,854188 · 10-12 A · s · V-1 · m-1
Faraday-Konstante F 9,64853 · 104 C · mol-1
Lichtgeschwindigkeit im Vakuum c 2,99792458 · 108 m · s-1
Normdruck Pn 101325 Pa = 1,013 bar
Planck’sches Wirkungsquantum h 6,6260755 · 10-34 J · s
universelle Gaskonstante R 8,314510 J · K-1 · mol-1
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial

Der Beitrag hat Ihnen gefallen? Dann folgen Sie mir ...