Ornithologie – Vögel beobachten

Da die Ornithologie ist nicht nur für Biologien ein spannendes Feld, sonderen gerade auch für Kinder. Muntereres Vogelstimmenraten oder den Vogel den man hört im Gestrüpp, in den Wipfeln oder in der Luft suchen. Eine schöner und relativ einfacher Einstieg in das Naturerlebnis, und wenn man dann auch noch weiß, wie das Tier heißt, wird es eine runde Sache. Daher stelle ich an dieser Stelle ein paar Bücher vor, die mir immer geholfen haben, oder einfach sehr schöne Bilder zeigen, also zur regulären Feldarbeit nur sehr bedingt benutzt werden können. WIr haben auch ein paar Tipps zum Vögelbeobachten zusammengestellt.

Vögelbeobachten in Norddeutschland

Ein sehr schönes Buch zur regionalen Vogelbeobachtung bei uns im Norden ist von Christoph Moning und Felix Weiß: Vögel beobachten in Norddeutschland. Die Autoren beschreiben auf fast 400 Seiten die 56 interessantestens Beobachtungsgebiete und geben für über 250 Arten präzise Beobachtungstipps. Dazu gibt es genaue Gebietskarten, damit man die im Buch erwähnten Beobachtungspunkte auch findet. Meiner Meinung nach sehr empfehlenswert.

Dieses Buch gibt es natürlich auch für Süddeutschland: Vögel beobachten in Süddeutschland: Die besten Beobachtungsgebiete zwischen Mosel und Watzmann

Welcher Vogel ist das? 170 Vögel einfach bestimmen

Weitere kompakte Naturführer für die Jackentasche. Von Greifvögeln, über Wasser- Watvögeln und Schreitvögel, hin zu Waldbewohnern und Singvögeln werden in diesen Büchern alle wichtigen Arten nicht nur kurz und prägnant vorgestellt, sondern auch sehr gut bebildert dargestellt. Daneben gibt es auch kurze Einführungen zum Vogelzug, Tipps zum Beobachten von Vögeln. Dazu gehören auch die zum sicheren Bestimmen notwendigen Merkmale, die für jede Art in einem kleinen Zusatzfeld extra angegeben werden.
Übersicht zu „Welcher Vogel ist das?“

Der neue Kosmos Vogelführer: Alle Arten Europas, Nordafrikas und Vorderasiens

Das ist wohl das Standartwerk unter den „Bilderbüchern“ zur Vogelbestimmung. 758 Arten aus Europa, Nordafrika und Vorderasien werden hier abgebildet und beschrieben. Es gibt eine Einführung in die Anatomie, Taxonomie, Gefieder, Verbreitungsgebiete und natürlich Tipps zum sicheren Bestimmen der Vögel. Das Buch ist so aufgebaut, dass auf der linken Seite immer die Texte stehen und die komplette rechte Seite die Abbildungen enthält. In der Regel sind für jede Vogelart neben den Darstellungen im Prachtkleid und Schlichtkleid, auch die Küken oder die Silhouette im Flug abgebildet, so dass das sichere Bestimmen deutlich erleichtert wird. Daneben gibt es zu den üblichen Angaben über Größe und Verbreitung auch immer Hinweise auf besondere Kennzeichen und die Stimme des jeweiligen Vogels. Und vor jeder neuen Vogelfamilie gibt es eine kurze Einführung mit Hintergrundwissen zu jeweiligen Familie. Leider fehlen Angaben zum Burtgeschehen (Nest, Anzahl und Aussehen der Eier, Brutdauer, Nestlingszeit), ebenso wäre es schön, wenn neben den lateinischen und deutschen Namen auch weitere Trivialnamen angegeben wären, allerdings ist dieser Umstand wohl der guten Handlichkeit im Feld und den über 4000 Abbildungen auf den 400 Seiten geschuldet. Obwohl dieses Buch uneingeschränkt empfohlen werden kann, ist es nicht für absolute Einsteiger gemacht. Man muss schon ungefähr wissen, was man sucht, denn es hat keinen Bestimmungsschlüssel, der beim Identifizieren hilft.

Vögel richtig fotografieren


Zu guter Letzt noch ein Buchtipp für alle Hobbyfotografen. Auch wenn das Buch erst Mitte März erscheinen soll, so hat es doch schon viele gute Rezensionen erhalten. Der Autor gibt Tipps, wie man Vögel am Besten fotografiert, wenn sie Fliegen, wenn sie im Baum oder im dichten Unterholz sitzen oder sich auch einfach nur nicht ordentlich vom Hintergrund abheben. Dazu gibt es Hintergrundwissen zum Verhalten der Vögel, Flug, Fressen, Fortpflanzung, denn nur wer sein Model kennt, weiß wie es sich verhält, der ist auch gut vorbereitet und aus den Schnappschüssen werden schöne Porträts.

Nachtrag

Wer wissen möchte, wann die Vögel denn morgens anfangen zu singen, dem sei der Artikel zur Vogeluhr empfohlen.

3 Anmerkungen zu “Ornithologie – Vögel beobachten

  • 19. Mai 2010 um 11:32
    Permalink

    Empfehlen kann ich so keine, geh einfach einmal in die Bibliothek deines Vertrauens und hör dir verschiedene an. Sinnvoll erscheinen mir die CDs, die nicht nur einen Ruf einer Vogelart darbeiten, sondern verschiedene (also Balzruf, Reviergesang,…)

    Antworten
  • 15. Mai 2010 um 20:41
    Permalink

    Hi, hast du Tipps für gute Vogelstimmen-CDs?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial

Der Beitrag hat Ihnen gefallen? Dann folgen Sie mir ...

RSS-Feed89
Facebook156
Twitter468
Pinterest
Google +
Youtube