Literaturtipps – Evolution

Wirklich empfehlenswerte Bücher zum Thema Evolution. Die hier vorgestellten Bücher verschaffen sowohl Grundlagenwissen zur Evolutionstheorie, die ja inzwischen nur noch so heißt, da man im Labor, also im Experiment, alle Schritte der Evolution, von der Entstehung des Lebens bis hin zur Mutation in komplexen Genomen, experimentell nachvollziehen kann. Gleichzeitig informieren sie über den „Erfinder“ der Evolution. Charles Darwin war zwar nicht der einzige, der sie entdeckt hat, aber dank einiger Tricks hat Alfred Russel Wallace seine Entdeckung offiziell erst kurz nach Darwin veröffentlicht. Nichts desto Trotz ist er unabhängig von Darwin zu den selben Erkenntnissen gekommen.

Desmond, Adrian J.; Moore, James: Darwin.

Diese Biographie beschreibt in aller Ausführlichkeit das Leben, seinen Glauben, seine Arbeit, seine Beweggründe, sowie seine eigenen Zweifel an seiner Arbeit und seinem Glauben. Zeitlich gegliedert, thematisch geordnet und Darwins gesellschaftliche Verknüpfungen im viktorianischen England nicht vergessend. Wer eine sehr gute Biographie sucht, hat sie mit diesem voluminösen Werk gefunden.

Biografien von Darwin gibt es viele, sehr viele. Da muss man sich selbst einen Überblick verschaffen, denn im Darwin Jahr 2009 haben nahezu alle Verlage Bücher über Charles Darwin veröffentlicht, darunter viele Biografien.

Mayr, Ernst: Und Darwin hatte doch recht. Charles Darwin, seine Lehre und die moderne Evolutionsbiologie.

Der deutsche Biologie Ernst Mayr gilt als der bedeutendste Evolutionsbiologie des letzten Jahrhunderts. Er unterrichtete an der Harvard-Universität in Cambridge und gilt als der Hauptvertreter der modernen synthetischen Evolutionstheorie und einer der einflussreichsten Naturforschern des 20. Jahrhunderts.

In seinem Buch setzt er sich mit der Kritik an Darwin und dessen Evolutionstheorie auseinander und erklärt was Darwin wirklich gesagt hat, was gerne (bewusst) falsch verstanden wird, welche Kritik an der Evolutionsbiologie berechtigt und welche unberechtigt ist und hilft so dabei die Kontroversen zur Evolutionstheorie auf ein sachliches Niveau zurückzuführen.

Darwin, Charles: Die Abstammung des Menschen.

Übersetzt von Heinrich Schmidt.
Ein gutes Buch, das unter anderem durch die im Anhang befindlichen Originalanmerkungen Darwins besticht. Es soll zur kritischen Lektüre des Originaltextes anregen und helfen mit ausreichender Distanz zum Thema zu erkennen, was dieser Mann wirklich bewegt hat und noch heute bewegt. Es soll helfen den Leser für den Doppelaspekt von zukunftsweisender Aktualität und dem historischen Hintergrund vor dem Darwin dieses Buch verfasste zu sensibilisieren.


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4,00 bei 1 Bewertung(en))
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial

Der Beitrag hat Ihnen gefallen? Dann folgen Sie mir ...

RSS-Feed93
Facebook162
Twitter2k
Pinterest
Google +
Youtube