Tierphysiologie – Klausur

Wer noch Klausuren hat und diese „loswerden“ möchte, dann bitte einfach die Kommentarfunktion dieser Webseite nutzen oder eine Email schicken an kontakt [ät] biologie-wissen [Punkt] info.

Dozent: Prof. Weiß

  1. Beschreiben Sie die den Pupillenreflex und die hierbei beteiligten Strukturen anhand eines Blockschaltbildes / kybernetischen Regelkreises (Skizze mit Beschriftung) und beschreiben Sie in wenigen Worten den Praktikumsversuch, mit dem sie zeigen konnten, dass es sich beim Pupillenreflex tatsächlich um einen biologischen Regelkreis handelt. (10 Punkte)
  2. Beschreiben Sie die Blutzellen beim Menschen auf der Basis des Differentialblutbildes (Pappenheimfärbung) und nennen Sie die Funktionen der Blutzellen. (10 Punkte)
  3. Wo findet man im menschlichen Körper die glatte Muskulatur? Nennen Sie 5 Beispiele! (5 Punkte)
  4. Nennen Sie 5 wichtige Funktionen der menschlichen Haut! (5 Punkte)
  5. Erklären Sie den Unterschied zwischen einer primären und einer sekundären Sinneszelle, wo entsteht jeweils das Aktionspotential und nennen Sie ein Beispiel für eine primäre bzw. sekundäre Sinneszelle. (10 Punkte)
  6. Im humanen Auge gibt es Lichtrezeptoren, die aufgrund ihrer Morphologie als Zapfen bezeichnet werden und bestimmte physiologische Eigenschaften besitzen. Welche der folgenden Aussagen bezüglich der Zapfen (Z.) ist richtig oder falsch? (10 Punkte)
    Richtig Falsch
    Z. sind zuständig für das skotopische Sehen [ ] [ ]
    Z. sind zuständig für das Tagsehen [ ] [ ]
    Es gibt rot-, gelb-, und blauempfindliche Z. [ ] [ ]
    Z. befinden sich nie in der Fovea centralis [ ] [ ]
    Im gelben Fleck sitzen fast ausschließlich Z. [ ] [ ]
    Z. sind wesentlich lichtempfindlicher als Stäbchen [ ] [ ]
    Nach Reizung/Belichtung sinkt der Dunkelstrom im Z. [ ] [ ]
    Z. depolarisieren nach Belichtung/Reizung [ ] [ ]
    Z. gehören zu den nicht-adaptierenden Nervenzellen [ ] [ ]
    Ca2+-Einstrom bewirkt die Depolarisierung der Z. [ ] [ ]
  7. a) Welche Muskulatur besitzt keine motorische Endplatte?b)Nennen Sie die beiden Neurotransmitter des Sympathikus und den Neurotransmitter des Parasympathikus!c)Wie heißt der Rezeptor des Parasympathikus und dessen kompetitiver Hemmstoff (Blocker)?

    d)Welche Muskulatur ist tetanisierbar?

    e) Nennen Sie die zwei Arten von Muskelzellen des Herzens, die jeweils an Impulsbildung und Kontraktion beteiligt sind. (Insgesamt 10 Punkte)

  8. Was versteht man unter Refraktärphase / Refraktärzeit eines Rezeptors und beschreiben Sie einen Praktikumsversuch, bei dem Sie die verschieden langen Refraktärphasen der drei Zapfentypen in ihrem Auge nachweisen konnten. (10 Punkte)
  9. Zeichnen Sie schematisch eine Haarsinneszelle (z.B. Innenohr Säuger) und beschriften Sie diese. Wo findet nach spezifischem Reiz der Ioneneinstrom statt?(10 Punkte)
  10. Bei Wirbeltieren setzt sich die Geschmacksempfindung aus 4 Grundqualitäten zusammen. (insgesamt 10 Punkte)a) Welche sind diese und wie sind sie auf der Zunge lokalisiert? (Skizze)b) Wie sieht eine Rezeptorzelle für die Geschmacksempfindung aus? (zeichnen und beschriften sie eine)

    c) Wie findet die Transduktion / Umsetzung der 4 unterschiedlichen Geschmacksprofile an den jeweiligen Rezeptoren statt (Ionenkanäle, Rezeptoren, Signalwege etc.)

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial

Der Beitrag hat Ihnen gefallen? Dann folgen Sie mir ...

RSS-Feed89
Facebook156
Twitter468
Pinterest
Google +
Youtube