Mikroorganismen im Boden und an Pflanzenteilen

Beim Abbau von organischem Material gibt es zwei Varianten, mit Sauerstoff (Verwesung) und ohne Sauerstoff (Fäulnis). Dieser Abbau und die damit verbundene Mineralisierung trägt entscheidend zum Stoffkreislauf in der Natur bei. Verantwortlich für diesen Abbau sind Pilze und Bakterien.

Zeit

ca. 4 Wochen
Ansatz: ca. 25 Minuten
Auswertung: 1x pro Woche ca. 30 Minuten

Material & Geräte

Waldboden, Karotte, Kartoffel, Laub (frisch und abgestorben), kleines Aquarium mit Glasscheibe zum Abdecken, Messer, Präparierbesteck, Mikroskop, Objektträger, Deckgläschen.

Durchführung

  • 10 cm Waldboden in das Aquarium füllen, die Erde gut anfeuchten und die verschiedenen zu testenden Objekte (Karotte, Kartoffel, Laub) darauf legen und das Ganze mit der Glasscheibe verschließen.
  • In den folgenden Wochen den Bewuchs der Proben mit Mikroorganismen sowohl an der Ober- als auch an der Unterseite der Proben protokollieren. Den Zustand der Proben kontinuierlich beurteilen.
  • Sobald sich Bewuchs mit Mikroorganismen zeigt, speziell mit gespinstartigen Fäden oder schleimigen Massen, davon Proben nehmen, Frischpräparate herstellen und unter dem Mikroskop beobachten.

Auswertung

Zeichnen der mikroskopierten Mikroorganismen und bestimmen der gezeichneten Organismen. Den Zersetzungsgrad des organischen Materials mit der Entwicklung der Mikroorganismen in Zusammenhang bringen.

Videos

Damit man auch ohne Mikroskop einmal die Einzeller ansehen kann, gibt es hier mal ein paar filmische Eindrücke von ihnen:

Rädertierchen beim Fressen


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne leider noch keine Bewertung erhalten
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial

Der Beitrag hat Ihnen gefallen? Dann folgen Sie mir ...

RSS-Feed93
Facebook166
Twitter2k
Pinterest
Google +
Youtube